Zum Inhalt springen

Familienkreis

Was ist ein Familienkreis?

In vielen Kolpingsfamilien treffen sich interessierte Familien (Elternpaare oder auch Alleinerziehende mit ihren Kindern) in Familiengruppen oder -kreisen vor Ort. Die Mitglieder eines solchen Familienkreises treffen sich regelmäßig – in der Regel etwa einmal im Monat – zur gemeinsamen Freizeitgestaltung mit oder ohne Kinder, feiern gemeinsame Feste, unternehmen Ausflüge, tauschen Erfahrungen aus und treffen sich zu verschiedenen Themen und Veranstaltungen.
Die Aktivitäten werden vom Familienkreis selber organisiert.


In der Regel übernehmen alle Familien im Wechsel die Organisation der einzelnen Termine. Die Abstimmung der Termine und die Festlegung der jeweiligen Aktivitäten sollten möglichst von allen Familien einvernehmlich durchgeführt werden. Viele unterschiedliche Aktivitäten werden von Familienkreisen immer wieder gerne durchgeführt.

 

Einige wenige Beispiele seien hier genannt:

  • Ausflüge (Tierpark, Freizeitpark)
  • Aktionen für Kinder (Schatzsuche, Kinderolympiade)
  • Zeltlager
  • Familienwochenenden
  • Besichtigungen (Bauernhof, Feuerwehr)
  • Grillfest
  • Radtour
  • Zugfahrt
  • Bastelnachmittag
  • Adventsfeier
  • Familiengottesdienste

 

Kolpingsfamilien, die einen neuen Familienkreis gründen möchten, können von Armin Rodenfels (stv. Diözesanvorsitzender) Rezepte erfahren, wie ein Familienkreis erfolgreich gegründet werden kann.
Er begleitet auch den Start.

Dein Ansprechpartner